Alle unter Arme verschlagworteten Beiträge

Abstreichen und Abwinken

„Ich habe nichts mehr damit zu tun!“ „Da kann man/frau nichts mehr machen!““ Ich bin damit fertig!“ Oberkörper etwas zurücklehnen, Arme angewinkelt, Hände aneinander abklopfen, als ob man/frau die Finger sauber machen will, die Arme heben, anwinkeln, abwinken

Wischen

Etwas mit Nachdruck für beendet erklären, Ausdruck für das Erreichen einer Grenze DIE Ellenbogen 45º gewinkeln, Handflächen zeigen nach unten, Hände von recht nach links bewegen, wiederholen auch schnell

Das Knie halten

Sich in Szene setzen, das Umfeld betrachten, Entspannung ausdrücken Auf dem Boden sitzen, gerader Rücken, ein Bein auf dem Boden ausstrecken, das andere Bein anwinkeln zu sich ziehen, die Arme um das angewinkelte Bein legen, die Finger verschränken, mit einer Hand im Ausschnitt nesteln

Auf der Wartebank – Varianten

Sitzen und schauen 1. Mit leicht gekrümmten Rücken sitzen, Gefäss für Getränk mit beiden Händen zwischen den Oberschenkeln halten, die Füsse übereinander unter der Bank plazieren 2. Mit leicht gekrümmten Rücken sitzen, die Füsse übereinander unter der Bank plazieren, das Kinn vorschieben, Hände liegen auf vor dem Bauch, eine Hand hält die andere, minimal die Lippen bewegen 3. Gerade sitzen, die Hände auf den Knien, Arme gestreckt

Geschäfte

Die Hand aufhalten, etwas empfangen, etwas reichen, Den Arm heben und Finger zusammenführen,den Arm strecken: Geld geben Den Arm heben und die Hand aufhalten: Ware empfangen, Wechselgeld bekommen

Die Handflächen zeigen

Sich ergeben, sich unterwerfen, deeskalieren, Unschuld signalisieren die Unterarme heben, die Handflächen zeigen Variante: die Arme leicht öffnen, dabei die Arme nicht strecken, sondern die Ellenbogen gebeugt halten, Handflächen ebenfalls offenlegen

Die Hand aufdecken

Etwas verdeutlichen, erklären, würdevoll, aber auch autoritär Gerade sitzen, eine Hand oder auch beide Hände liegen mit den Handflächen auf dem Tisch, die Arme sind gestreckt, eine Hand öffnen und mit dem Handrücken auf den Tisch legen, langsam wiederholen

Italienisch gehen

Mit den Händen reden, ausladend gestikulieren, etwas in Gang halten/bringen, sich in Szene setzen, sich Raum nehmen, sichtbar machen, selbstbewusst, die Welt ist meine Bühne Den einen Arm anwinkeln/Tasche im Ellenbogen, in der anderen Hand eine Zigarette halten, Arme öffnen in etwa wie bei einer Pieta, die Brust weiten, mit der einen Hand Kreisbewegungen ausführen